Sexismus made by CalzedoniaSexism, made by Calzedonia

Die betreffende WerbungOktober 2013 in Dresden. Die ganze Stadt ist zugepflastert mit einer Werbung der Firma Calzedonia. Werbung auch für die Altmarkt Galerie. Es ist nicht klar, wofür hier geworben wird, denn es steht nichts auf den Plakaten, nur „Calzedonia“ und „Altmarkt Galerie“. Vielleicht wird hier für Lolitas geworben, oder für Essstörungen? Drei Motive, alle fragwürdig, eines jedoch absolut sexistisch. An praktisch jeder Bus- und Bahnhaltestelle, jeder Litfaßsäule. Kotz.

Ich erfuhr später, dass es in Berlin ganz ähnlich aussah, vermutlich also in ganz Deutschland. Eine Weile ertrug ich diese Zumutung zähneknirschend, dann beschloss ich, etwas zu unternehmen. Ich schrieb an die Altmarkt-Galerie und an den Deutschen Werberat, fast gleichlautend:

The Calzedonia ad
The Calzedonia ad

October 2013 in Dresden. The whole city is plastered with advertising for a company by the name of Calzedonia. Adverts for the shopping mall “Altmarktgalerie”, too. It is not quite clear what is advertised because there isn’t any text on the posters, only „Calzedonia“ and „Altmarktgalerie“. Maybe it’s an ad for Lolitas, or perhaps for eating disorders? Three motifs, all of them questionable, but one absolutely sexist. Virtually every bus and tram stop, every advertising pillar show these ads. Puke.

I learned later that it looked very similar in Berlin, presumably throughout Germany. For a while I was able to resist my reflex, but then I decided to do something. Sexismus made by CalzedoniaSexism, made by Calzedoniaweiterlesen